Taschenuhr kaufen – Top-Modelle & Hersteller

Wenn Sie sich eine Taschenuhr kaufen wollen, dann sind Sie hier genau richtig. Sie finden in unserem Ratgeber viele nützliche Tipps und einige der besten Modelle in der Übersicht, außerdem beantworten wir die wichtigsten Fragen und stellen die besten Shops und Hersteller vor.

Worauf muss ich beim Kauf einer Taschenuhr achten?

Nützliche Informationen für den Taschenuhren-Kauf in der Übersicht:

Eine Goldene Taschenuhr kaufen

Wollen Sie eine goldene Taschenuhr kaufen, dann haben Sie mit Sicherheit bereits einen Blick auf Ihr Konto geworfen und sich ein Budget festgelegt. Sie wissen also, ob Sie eine schicke IP-vergoldete Taschenuhr oder die Luxusvariante aus echtem Gold kaufen oder verschenken wollen. Hier finden sie die besten goldenen Taschenuhren in der Übersicht, hilfreiche Tipps und einige der besten Hersteller.

Eine vergoldete Taschenuhr kaufen

Bei einer vergoldeten Taschenuhr würden wir eine Variante empfehlen, die sich im mittleren Preissegment ab ca. 150,- Euro befindet. Firmen wie Hermann Jäckle, Regent, Dugena oder Tissot bieten goldene Taschenuhren mit einer hochwertigen IP-Vergoldung an. Eine hochwertige Vergoldung ist wichtig, da Sie sonst schnell unschöne Kratzer oder sogar Abplatzungen der Beschichtung befürchten müssten. Vergoldete Taschenuhren sind in verschiedenen Varianten erhältlich, zum Beispiel als Savonette oder Lepine-Uhr, sehr schön anzusehen und bereits für wenig Geld erhältlich.

Die 5 besten goldenen Taschenuhren

Hier haben wir die Top 5 der goldenen Taschenuhren von Herstellern wie Tissot, Regent, Hermann Jäckle oder Dugena für Sie zusammengestellt. Entdecken Sie unsere Empfehlungen für den Kauf einer vergoldeten Taschenuhr.

Hermann Jäckle Bayreuth Skelett Taschenuhr vergoldet mit Handaufzug incl. Kette & Reiseetui

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
139,95

Regent P90 – Taschenuhr Herren

& Versandkostenfrei
Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
118,76

JEAN JACOT Taschenuhr – Zeitloses Accessoire für KULTIVIERTE Herren – Vergoldetes, poliertes Gehäuse mit Doppelscharnier – Inklusive Kette (Gehäuse-Ø 53...

& Versandkostenfrei
Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
290,00

Tissot T83.4.402.12 Taschenuhr Savonette Handaufzug

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
470,00

Dugena Herren-Armbanduhr Mechanische Taschenuhr Analog Handaufzug 4460307

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
179,00

Eine Taschenuhr aus echtem Gold kaufen

Wenn Sie sich eine Taschenuhr aus echtem Gold leisten wollen, dann sollten Sie, neben dem Goldgehalt unbedingt einen guten Hersteller wählen. Natürlich liegt die Kaufentscheidung ganz bei Ihnen und es entscheidet auch immer der persönliche Geschmack. Die Wahl einer Top-Marke, kann sich für Sie aber später einmal auszahlen. Entscheiden Sie sich nach einigen Jahren für einen Verkauf der Uhr, so können Sie, neben dem reinen Goldwert einen vielfach höheren Preis für eine Taschenuhr einer Luxusmarke wie IWC oder Patek Philippe erwarten. Entscheidend für einen hohen Preis: ein hoher Goldgehalt, das Alter der Uhr, Seltenheit und Anzahl der Sammler, die sich auf die entsprechende Marke spezialisiert haben. Hier finden Sie schöne Taschenuhren aus echtem Gold.

Eine Silberne Taschenuhr kaufen

Wollen Sie sich eine silberne Taschenuhr kaufen? Hier finden Sie die besten Modelle in der Übersicht, die Top-Hersteller und viele nützliche Tipps vor dem Kauf.

Eine versilberte Taschenuhr kaufen

Versilberte Taschenuhren sehen nicht nur schick aus, sondern stehen auch für eine gewisse Art von Understatement. Beim Kauf einer silbernen Taschenuhr, sollten Sie besonders auf das Grundmaterial achten. Ideal ist Edelstahl, da dieses Material besonders schön glänzt und sehr robust ist. Sogenannter Chirurgenstahl L 316 ist darüber hinaus auch noch antibakteriell und kann deshalb keine Allergien auslösen. Auch verchromtes Messing findet häufig bei versilberten Taschenuhren Verwendung. Auch die Messing-Varianten werden sehr gerne und häufig gekauft. Top-Hersteller für versilberte Taschenuhren sind Tissot, Hermann Jäckle oder Regent.

Die 5 besten silbernen Taschenuhren

Hier haben wir die Top 5 der schönsten silbernen Taschenuhren der besten Hersteller wie für Sie zusammengestellt. Die Top-Modelle von Tissot, Hermann Jäckle oder Regent im Test & Vergleich.

Regent - Taschenuhr - Mechanisch - Silber - Skelett - P93

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
124,20 126,49

Hermann Jäckle Bayreuth Skelett Taschenuhr Handaufzug incl. Kette & Box

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
129,95

Tissot TASCHENUHR Bridgeport Skeleton T859.405.29.273.00 Taschenuhr

Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Ausverkauft

Taschenuhr 51mm Regent P605

& Versandkostenfrei
Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
79,90

Carl von Zeyten Skeleton Mechanik Taschenuhr CVZ0038SL

1 gebraucht ab 234,23€
Letztes Preisupdate: August 9, 2020 4:24 am
Auf Lager
325,49

Eine Taschenuhr aus echtem Silber kaufen

Auch wenn es viele schöne versilberte Taschenuhren diverser Hersteller gibt, so sind auch antike Taschenuhren aus echtem Silber bei vielen Käufern begehrt. Antike Taschenuhren aus echtem Silber sind nicht nur schön anzusehen, die schönen Stücke können, wenn sie klug ausgewählt werden, auch eine gute Geldanlage mit Wertsteigerung sein. Was für den Kauf von Taschenuhren aus Gold gilt, gilt auch bei silbernen Taschenuhren. Es sollte eine Punze vorhanden sein. Am besten eine 925, was für Sterling Silber steht oder mehr. Auch Punzen mit 958,3, was auf Britanniasilber (New Sterling) hinweist, sind bei antiken Taschenuhren zu finden.

Je höher der Silbergehalt, desto höher der Wert der silbernen Taschenuhr. Auch der Hersteller trägt viel zum Wert einer Taschenuhr bei. Eine renommierte Manufaktur steht für höchste Uhrmacherkunst, diese Hersteller haben meist Bewunderer und Sammler auf der ganz Welt, die für eine große Nachfrage der exklusiven Taschenuhren sorgen und somit die Preise nach oben treiben. Hier finden Sie viele schöne Taschenuhren aus echtem Silber.

Wofür will ich die Taschenuhr verwenden?

Soll die Taschenuhr getragen oder einfach als Sammelobjekt in einer Vitrine präsentiert und ausgestellt werden? Wollen Sie die Uhr im Alltag tragen, ist ein stabiles Gehäuse und Uhrenglas besonders wichtig. Moderne Taschenuhren sind oft mit besonders festen Mineralgläsern oder Saphirgläsern ausgestattet und halten deshalb den Beanspruchungen des Alltags besser stand. Sogenannte Savonette Taschenuhren haben außerdem einen Sprungdeckel, der das Glas und die Uhr vor Stößen und Kratzern schützt. Soll dir Taschenuhr nur hin und wieder zum Einsatz kommen, zum Beispiel auf Festen oder besonderen Anlässen, können Sie auch auf antike Taschenuhren zurückgreifen. Die Vintage-Uhren sind meistens etwas empfindlicher, sehen aber mindestens genauso schick aus.

Wie hoch ist mein Budget?

Eine Taschenuhr können Sie heutzutage schon für wenige Euro kaufen. Besonders die chinesischen Uhren sind enorm preiswert. Allerdings müssen Sie bei diesen Taschenuhren Abstriche, was Qualität und Haltbarkeit angeht, machen. Die Schnäppchen-Uhren sind bereits für ca. 20 Euro online erhältlich. Wenn Sie mehr Wert auf Qualität legen, sollten Sie für Ihren Taschenuhren-Kauf etwa 120 – 150,- Euro einplanen. Nach oben gibt es preislich natürlich keine Grenzen. Luxus-Taschenuhren beginnen bei ca. 500,- Euro und kosten, vorausgesetzt, es werden exklusive Legierungen wie Silber, Gold oder Platin eingesetzt, auch mal mehrere Tausend Euro. Kommt dann noch ein bekannter Name wie A. Lange & Söhne, IWC, Omega oder Patek Philippe hinzu, müssen Sie besonders tief in die Tasche greifen. Als Einsteiger-Marken würden wir Ihnen Taschenuhren von Tissot, Regent, Hermann Jäckle oder Dugena empfehlen. Diese Hersteller bieten qualitativ hochwertige Modelle, „Swiss Made“ oder „Made in Germany“ an.

Will ich eine neue oder eine antike Taschenuhr kaufen?

Auch heutzutage gibt es noch viele Uhrenfirmen, die exklusive und hochwertige Taschenuhren herstellen. Die neuen Taschenuhren sind preiswert, schön anzuschauen und mit einer Garantie ausgestattet. Die Uhren, die Sie heute kaufen können, sind in der Regel vergoldet oder versilbert und mit robusten Hesalit- oder Mineralgläsern versehen. Einige der neuen Taschenuhren werden mit einer Taschenuhrenkette ausgeliefert, beim Kauf sollten sie darauf achten, ob eine Taschenuhrenkette enthalten ist, da ansonsten Extrakosten auf Sie zukommen. Manchmal ist sogar noch ein Reiseetui mit im Lieferumfang dabei.

Im Gegensatz zu neuen Taschenuhren, haben antike Taschenuhren schon einiges erlebt. Sie haben deshalb, bis auf ganz wenige Ausnahmen, bereits Gebrauchsspuren. Die sogenannte Patina ist eine Schicht, die sich mit den Jahren auf dem Gehäuse der Uhr gebildet hat. Diese Spuren machen oft erst den Reiz einer antiken Taschenuhr aus. Der Käufer fragt sich zwangsläufig, wer die Uhr in den letzten Jahren wohl schon alles in der Hand hatte, und was die Taschenuhr im Laufe der Zeit schon alles erlebt hat. Antike Taschenuhren haben oft Kriege, Schlachten und so einiges mehr miterlebt. Was sie wohl alles zu erzählen hätten?

Antike Taschenuhren sind meist wertvoll, da sie aus echtem Gold oder Silber bestehen. Viele renommierte Uhrenmanufakturen haben mit der Herstellung von Taschenuhren angefangen, bevor sie viele Jahre später die ersten Armbanduhren produzierten. Sammlerstücke bekannter Marken wie IWC, Omega oder Patek Philippe können viele tausend Euro wert sein. Wertvolle antiken Taschenuhren sind deshalb meist nur etwas für Sammler, die die Uhren als Wertanlage oder für die Vitrine kaufen. Aber auch bei antiken Taschenuhren können Sie das ein oder andere Schnäppchen machen, denn nicht alle Hersteller sind heute noch bekannt. Antike Taschenuhren gibt es auch in einfachen Ausführungen, da sich damals natürlich nicht jeder eine wertvolle Taschenuhr aus echtem Gold oder Silber leisten konnte. Perfekt für antike Taschenuhren-Schnäppchen sind Flohmärkte und Plattformen wie Catawiki oder eBay. Hier können Sie ein wenig stöbern und schöne antike Taschenuhren kaufen.

Welches Material soll die Taschenuhr haben?

Vor dem Kauf einer Taschenuhr würden wir empfehlen über das verwendete Material nachzudenken. Bei Taschenuhren im mittleren Preissegment wird in der Regel Edelstahl verwendet. Aber auch verchromtes Messing kommt hier zum Einsatz. Preiswerte goldene Taschenuhren werden mit einer IP-Vergoldung (Ion Plated), chemisch mit einer Goldschicht überzogen. Silberne Taschenuhren aus Edelstahl werden poliert, Messing-Uhren IP-versilbert oder verchromt.

Luxus-Taschenuhren bestehen aus echtem Gold oder Silber. Für goldene Taschenuhren aus echtem Gold wird häufig 18- oder 24-karätiges Gelbgold verwendet. Je nach aktuellem Goldpreis, beträgt der Wert dieser Taschenuhren bereits nur durch den Goldwert schon mehrere Tausend Euro. Oft werden auch verschiedene Techniken kombiniert, so dass das Gehäuse und das Werk der Uhr aus echtem Gold bestehen kann, die Deckel aber häufig nur vergoldet sind. Wird Ihnen eine goldene Taschenuhr für einen sehr günstigen Preis zum Kauf angeboten, sollten Sie also misstrauisch sein und eventuell auf einen Goldtest beim Fachmann bestehen.

Sie wollen sich eine silberne Taschenuhr kaufen, mögen es aber lieber etwas exklusiver? Dann greifen Sie am besten auf eine Silberne Taschenuhr aus echtem 925er Sterling Silber zurück. Diese Taschenuhren glänzen besonders schön und sind entsprechend wertvollen, als die versilberten Modelle. Grundsätzlich finden Sie auf echt silbernen und echt goldenen Taschenuhren einen Stempel, die sogenannte Punze, die den Silber- oder Goldgehalt angibt. Je höher die Zahl, desto wertvoller ist auch die Uhr. Gängige Punzen sind 8-24 Karat (333er – 999er) bei Gold. Bei Silber sind die häufigsten Punzen 925, für Sterling Silber oder 800, was für den deutschen Mindestfeingehalt ab 1888 steht.

Soll ich eine Schweizer Taschenuhr kaufen?

Schweizer Uhren genießen zu Recht einen hervorragenden Ruf. Viele der besten Uhrenmanufakturen befinden sich auch heute noch in der Schweiz. Schweizer Taschenuhren sind bekannt für ihre eleganten Formen, sowie die hervorragenden Uhrwerke und die präzise Verarbeitung. Besonders bekannt sind Schweizer Savonette-Taschenuhren, die mit einem Sprungdeckel ausgestattet sind, der bei Knopfdruck aufspringt. Weitere bekannte Formen bei Schweizer Taschenuhren ist die Halbsavonette-Bauweise, bei der nur ein Deckel verbaut wird und die Lepine-Form. Lepine Taschenuhren haben keinen Sprungdeckel, so dass die Uhrzeit immer direkt abgelesen werden kann. Schweizer Lepine Taschenuhren sind deshalb oftmals mit Saphirgläsern ausgestattet, die besonders kratzfest und bruchsicher sind und auch ungeschützt in der Hosentasche keine unschönen Kratzer bekommen.

Gute Schweizer Hersteller sind zum Beispiel Patek Philippe, IWC oder Omega. Diese Schweizer Hersteller bewegen sich allerdings allesamt im gehobenen Preissegment. Preiswertere Taschenuhren-Modelle im mittleren Segment gibt es zum Beispiel von der Marke Tissot. Aber Sie müssen sich nicht unbedingt eine Schweizer Taschenuhr kaufen, um hervorragende Qualität zu bekommen. Es gibt auch sehr gute Deutsche Taschenuhren, die sie sich kaufen können. Hersteller wie Regent, Hermann Jäckle oder Dugena bieten beste Qualität „Made in Germany“, zu äußerst fairen Preisen an. Die Taschenuhren dieser Marken bewegen sich allesamt im unteren bis mittleren Preissegment. Sie müssen sich also nicht unbedingt eine Schweizer Taschenuhr kaufen – suchen Sie allerdings ein exklusives Sammlerstück oder eine Taschenuhr als Wertanlage sind sie bei den Schweizer Herstellern goldrichtig.

Weitere wichtige Kriterien vor dem Kauf

Ein wichtiges Kaufkriterium ist auch die Größe der Taschenuhr. Taschenuhren haben meistens einen Durchmesser um die 50mm. Ein bis zwei Millimeter können die Durchmesser je nach Hersteller abweichen. Die Größe ist wichtig, damit die Uhr zum einen gut ablesbar ist und zum anderen noch gut in der Tasche verstaut werden kann. Je nach Uhrwerk und welche Komplikationen verbaut sind, kann auch die Höhe der Taschenuhr abweichen. Bei einer Höhe von 10 bis 12 mm würden wir die Uhr noch als Flach bezeichnen. Einige wertvolle Taschenuhren, sind auch um einiges größer, da sie von vornherein als Vitrinen-Objekte konzipiert wurden.

Vor dem Kauf einer Taschenuhr würden wir außerdem einen „Blick“ in das Innere der Uhr empfehlen. Oft werden Handaufzugswerke verbaut, es gibt aber auch Modelle mit Automatikwerken oder neuerdings auch Quarzuhrwerken. Entscheidend bei Taschenuhren mit Handaufzug ist die Gangreserve, diese sollte mehrere Tage betragen, da Sie Ihre Taschenuhr sonst ständig aufziehen müssen. Ist das Uhrwerk „Swiss Made“, können Sie in der Regel von einer sehr guten Qualität ausgehen und beruhigt den Kaufen-Button klicken. Aber Vorsicht, bei den Formulierungen tricksen die Hersteller manchmal, steht etwa „Swiss Design“ auf dem Zifferblatt, dann kommt das Uhrwerk meist nicht aus der Schweiz, hier stammt lediglich der Designentwurf der Uhr aus Schweizer Hand. Es gibt aber auch deutsche oder japanische Uhrwerke von hoher Qualität.

Grundsätzlich empfiehlt es sich außerdem vor dem Taschenuhr Kauf einen Blick auf die Bewertungen zu werfen. Bei Amazon erhalten Sie hier meistens einen recht guten Eindruck von der Qualität und wenn sich außerdem noch einen der Bestseller aus unserer Liste kaufen, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Wir wünschen viel Freude beim Shoppen und Tragen Ihrer neuen Wunschuhr!

Titelfoto: Sam Mgrdichian/Unsplash | Produktabbildungen: Amazon | Auf dieser Seite kommen Affiliate-Links zum Einsatz

ANZEIGE